Bornaer Zwiebelkönigin oder Bornaer Zwiebelkönig gesucht!

Die Große Kreisstadt Borna sucht im Rahmen der Ausrichtung des 22. Sächsischen Landeserntedankfestes, das vom 04. bis 06. Oktober stattfinden wird, die Bornaer Zwiebelkönigin oder den Bornaer Zwiebelkönig.

Wer Bornaer Zwiebelkönigin oder Zwiebelkönig werden möchte, die- oder derjenige sollte:

  • sowohl über ein fundiertes Allgemeinwissen zur Historie als auch Kenntnisse über den Anbau und die Kultivierung der Zwiebel mitbringen
  • die Große Kreisstadt Borna und ihre Geschichte kennen – vor allem auch im Hinblick auf die Feldgärtnerei und den Zwiebelanbau
  • sich mit Amt und Würde einer (Zwiebel-)Hoheit identifizieren können und dieses dementsprechend mit Charme und Sachverstand in der Öffentlichkeit repräsentieren
  • mindestens 18 Jahre alt sein

Welche Aufgaben übernimmt die Bornaer Zwiebelkönigin oder der Bornaer Zwiebelkönig?

  • Sie oder er ist Botschafterin bzw. Botschafter der Großen Kreisstadt Borna als Ausrichter des 22. Sächsischen Landeserntedankfestes im Vorfeld der Festveranstaltung
  • Sie oder er ist Werbeträger der Großen Kreisstadt Borna für das 22. Sächsische Landeserntedankfest
  • Sie oder er nimmt an der Eröffnungs- und an der Abschlussveranstaltung des 22. Sächsischen Landeserntedankfestes teil und begleitet die Große Kreisstadt Borna als Ausrichter zu verschiedenen Terminen vor und während des Festes

Wer wählt die Bornaer Zwiebelkönigin oder den Bornaer Zwiebelkönig?

  • Eine Jury bestehend aus der Oberbürgermeisterin, Simone Luedtke und Vertretern des Stadtrates der Großen Kreisstadt Borna
  • Vertreter der regionalen Landwirtschaft

Wie läuft die Wahl ab?

  • Wer Interesse hat, Bornaer Zwiebelkönigin oder Bornaer Zwiebelkönig zu werden, bewirbt sich schriftlich bis zum 02. August 2019 beim Organisationsbüro des 22. Sächsischen Landeserntedankfestes in der Stadtverwaltung Borna
  • In dieser Bewerbung legen die Kandidatinnen und Kandidaten kurz dar, welche Motivation sie haben, Bornaer Zwiebelkönigin oder Bornaer Zwiebelkönig zu werden
  • Die Wahl selbst findet öffentlich am 24. August 2019 am späten Nachmittag auf dem Martin-Luther-Platz in Borna statt
  • Zuerst haben die Kandidatinnen und Kandidaten die Gelegenheit sich vorzustellen
  • Im Rahmen der Wahl haben die Kandidatinnen und Kandidaten einen Fragebogen (Multiple-Choice-Fragen) zu beantworten
  • Anschließend findet ein Wettbewerb darum statt, wem es gelingt, am schnellsten eine Zwiebel zu schälen und diese zu würfeln
  • Nach der Auswertung aller drei Bewerbungsteile kürt die Jury die Bornaer Zwiebelkönigin oder den Bornaer Zwiebelkönig

Wo kann man sich bewerben?

  • Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular oder richten Sie Ihre Bewerbung direkt an:

    Große Kreisstadt Borna
    Organisationsbüro 22. LEDF
    Markt 1
    04552 Borna
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken

Ausschreibung für den Bornaer Zwiebelpokal

Anlässlich des 22. Sächsischen Landeserntedankfestes belebt die Große Kreisstadt Borna eine historische (Zwiebel-)Tradition wieder – den Bornaer Zwiebelpokal!

Im Jahr 1928 stiftete der damalige Feldgärtnereiverein einen silbernen Wanderpokal, den jährlich der Züchter der größten Zwiebel erhielt. Noch im selben Jahr verzeichneten die Geschichtsbücher das bis dato größte Exemplar mit unglaublichen 614 Gramm – die nachfolgenden Siegerexemplare waren mit 150 bis 300 Gramm allesamt deutlich kleiner.

Dieser einmaligen Tradition folgend sind alle Gärtnerinnen und Gärtner der Region aufgerufen, sich anlässlich des Landeserntedankfestes in Borna im Jahr 2019 dieser besonderen Herausforderung zu stellen und mit einem herausragenden Exemplar aus dem eigenen Garten in den Wettbewerb einzutreten. Alle teilnehmenden Zwiebeln werden am Sonnabend, dem 05. Oktober offiziell im Beisein unserer Preisrichter gewogen und der Züchter des Siegerexemplars gewinnt den neuen Bornaer Zwiebelpokal sowie ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro.

In der Sortenwahl der Zwiebel sind die Teilnehmer völlig frei – einzige Bedingung zur Teilnahme am Wettbewerb ist, die Zwiebel muss im eigenen Garten gezogen worden sein. Dies ist mit einem entsprechenden Foto, das die Zwiebel noch im Boden mit dem teilnehmenden Züchter zeigt, zu belegen.

Die Anmeldungen zum Wettbewerb sind bis zum 31. August 2019 möglich und schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) beim Organisationsbüro des 22. Landeserntedankfestes einzureichen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist grundsätzlich kostenfrei.

Personen und Unternehmen, die professionellen Zwiebelanbau betreiben, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ebenfalls ausgeschlossen. Sollten zwei oder mehrere Zwiebeln exakt das gleiche Gewicht aufweisen, erhalten deren Züchter den Zwiebelpokal gemeinsam und das Preisgeld wird unter den Siegern aufgeteilt.

 

Drucken

Jetzt sind wir am Zug!

Staffelstab für das Landeserntedankfest in Coswig übergeben

Liebe Bornaerinnen und Bornaer,

im kommenden Jahr findet vom 04. bis 06. Oktober in unserer schönen Stadt das 22. Sächsische Landeserntedankfest statt. Die offizielle Bestätigung, dass wir Ausrichterstadt sein werden, erhielten wir bereits am 14. Juni, da war das diesjährige Landeserntedankfest in Coswig noch in weiter Ferne.

Weiterlesen

Drucken

Landeserntedankfest in Borna

Staatsminister Schmidt überbringt die gute Nachricht

Die Stadt Borna feiert im kommenden Jahr vom 04. bis 06. Oktober das 22. Sächsische Landeserntedankfest. Dies verkündeten der Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt und der Geschäftsführer des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. Peter Neunert am Donnerstag, dem 14. Juni offiziell auf einer Pressekonferenz im Ratssaal des Rathauses.

Weiterlesen

Drucken

Grußwort und Einladung

Liebe Bornaerinnen und Bornaer,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

das noch junge Jahr wirft große Schatten voraus – unsere Stadt darf dieses Jahr das 22. Sächsische Landeserntedankfest ausrichten und damit liegt ein wunderschönes Ereignis vor uns, das Borna im ganzen Freistaat noch bekannter machen wird. Aber wie es in dem alten Sprichwort richtig heißt: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Denn zuvor gilt es einen riesigen Berg Arbeit zu bewältigen, unzählige Dinge vorzubereiten und zu organisieren, um Anfang Oktober dann auch als die guten Gastgeber für das Land Sachsen auftreten zu können, die wir sein möchten.

Weiterlesen

Drucken


Letzte Beiträge

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok